a a a

Tägliches Training hält Ihr Gedächtnis fit

Gedächtnisübungen bringen nicht nur das Erinnerungsvermögen auf Trab - sie verbessern zugleich weitere geistige Fähigkeiten wie Konzentration und logisches Denken. Das A und O ist tägliches Training – schon 10 Minuten können viel bewirken! Es hilft aber nur, wenn Sie sich richtig anstrengen müssen. Besonders geeignet sind Übungen, bei denen Sie Ihre Konzentration und Merkfähigkeit schulen:

  • Rufen Sie einen Freund an, wenn Ihnen ein Film gefällt, und erzählen Sie ihm den Inhalt. Sie werden überrascht sein, wie viel mehr Sie sich von Mal zu Mal merken können.
  • Streichen Sie in einem Zeitungs- oder Zeitschriftenartikel schnell alle Wörter durch, die mit A oder einem anderen Buchstaben Ihrer Wahl beginnen.
  • Drücken Sie wieder die Schulbank! Volkshochschulen bieten interessante Kurse zum Erlernen von Fremdsprachen, dem Umgang mit Computer und Internet oder zu kreativen Hobbies wie Malen, Handarbeiten oder Fotografieren an.
  • Musizieren Sie regelmäßig, falls Sie ein Instrument beherrschen – oder schließen Sie sich einem Chor an. Denn Studien zeigen: Notenlesen, Singen und das Spielen eines Instruments hält die grauen Zellen jung – auch wenn Ihr Spiel nicht konzertreif sein sollte.
Legen Sie gleich los!

Gedächtnistests und vielfältige Übungen zum Gehirnjogging finden Sie hier. Die Gesellschaft für Gehirntraining bietet außerdem umfangreiche wissenschaftlich geprüfte Materialien zum Gedächtnistraining.

© 2013 Warnzeichen Vergesslichkeit