a a a

Warum soziale Kontakte so wichtig sind

Ärzte wissen: Wer viele Sozialkontakte hat, erkrankt seltener an einer Demenz. Verbringen Sie deshalb regelmäßig Zeit mit Ihrer Familie, Ihren Freunden und Bekannten! Nutzen Sie diese Zeit, um gemeinsam aktiv zu sein. Hier einige Tipps:

  • Erkunden Sie mit Ihrem Lebenspartner oder mit Freunden bei einem Spaziergang neue Gegenden, gehen Sie mit Ihrem Enkel ins Hallenbad oder verbinden Sie bei Gesellschaftsspielen Spaß und Gedächtnistraining.
  • Auch neue Kontakte regen unser Gehirn an. Um Freunde oder Bekannte zu gewinnen, eignet sich der Kurs an der Volkshochschule ebenso wie der Wanderverein oder eine organisierte Gruppenreise.
  • Mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit können Sie etwas für Geist und Seele gleichzeitig tun.
© 2013 Warnzeichen Vergesslichkeit